Klopftechnik

Bei der Klopftechnik handelt es sich um eine Technik, bei der bestimmte Meridianpunkte am Körper durch Beklopfen mit den Fingern stimuliert werden. Ähnlich der Akupunktur, die ja inzwischen auch bei uns als Heilmethode anerkannt ist, nur daß keine Nadeln, sondern die Finger benutzt werden.
Nach der chinesischen Medizin sind die Ursachen der meisten Krankheiten unsere ungelösten negativen Emotionen.

Es gibt zwei Ansätze, die dies sehr leicht belegen und die liegen
1) in der 5000-jährigen Erfahrung der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)
2) in den Entdeckungen Albert Einsteins, der uns bereits 1920 erklärte, dass alles (einschließlich unseres Körpers) aus Energie besteht.

Wenn Sie mit Hilfe von Klopftechnik damit begonnen haben, seelischen „Müll“ aufzuarbeiten, werden Sie sehr schnell feststellen, wie sich auch körperliche Probleme auflösen. Kopfschmerz, Rückenschmerz und Verkrampfungen etc. bessern sich umgehend oder verschwinden sogar ganz. Ihr Sehvermögen bessert sich und sie können besser mit dem täglichen Streß umgehen.
Diese Technik kann bei fast jedem seelischen Problem helfen, eingeschlossen Furcht, Frust, Traurigkeit, Ärger, Trauma, Depression, Trauer und selbst Schizophrenie. Klopftechnik hilft oft dort, wo nichts anderes wirkt.
Selbst bei Sucht und Abhängigkeit ist die Anwendung von ihr oft sehr erfolgreich.

Wie auch bei der Akkupunktur gibt es auch bei den Klopftechniken verschiedene Ansätze und "Klopf-Punkte".
Die wohl zur Zeit bekannteste Klopftechnik ist die von Gary Craig in den USA aus der “Thought Field Therapy” TFT von Callahan entwickelte EFT Emotional Freedom Techniques - der Technik der Emotionalen Freiheit ©. Gary Craig betrachtet seine Technik EFT primär als Werkzeug zur Selbsthilfe, die von jedermann angewendet werden kann, aber auch als effektive Unterstützung von professionellen Methoden in Therapie und Beratung. In beiden Varianten verbreitet sich EFT im Moment rasant rund um die Welt und wird auch aufgrund seiner Erfolge in Deutschland immer bekannter.

Teilweise wende ich die Klopftechnik gerne in Verbindung mit Hypnose an. Z.B. wenn ein Klient kommt, um entspannter ins Flugzeug zu steigen, in die Prüfung zu gehen, sich das Rauchen abzugewöhnen oder Gewicht reduzieren möchte.

Oftmals reicht bereits eine Sitzung, wenn ich diese beiden Techniken, die einzeln angewandt schon sehr erfolgreich sind, kombiniere.
Ob ich Klopftechnik in Kombination mit Hypnose anwende, entscheide ich zusammen mit dem Klienten in einem ausführlichen Vorgespräch.

Da ich kein Therapeut im rechtlichen Sinne bin, behandel ich keine Krankheiten, die in die Hände eines Arztes gehören!


powered by Beepworld